Die Schwarzen treiben es bunt

Joseph-von-Fraunhofer-Halle Presseberichte: Joseph-von-Fraunhofer-Halle

...Begeisterte Besucher feiern CSU-Ball 2019 als gesellschaftlichen Höhepunkt

 

Kurze Begrüßungsworte und dafür eine lange Ballnacht. Das Organisationsteam des CSU-Balls präsentierte am Samstagabend in der Fraunhofer-Halle einen gesellschaftlichen Höhepunkt der Ballsaison. Oberbürgermeister und CSU-Kreisvorsitzender Markus Pannermayr sprach ein paar kurze knackige Worte und begrüßte die Ehrengäste. Guten Gewissens konnte man von einer ausverkauften Fraunhofer-Halle mit lauter bestens gelaunten Ballgästen sprechen. Nahezu alles, was in der Region den politischen Ton angibt, gab sich bei der langen Ballnacht ein Stelldichein. An der Spitze der langjährige Gast, der frühere CSU-Landesvorsitzende, Finanzminister und jetzige „Studiosus“ Erwin Huber, Wissenschaftsminister Bernd Sibler und Bundestagsabgeordneter Alois Rainer. Mit dabei waren auch MdL Josef Zellmeier, Ex-MdL Hans Ritt, Landrat Josef Laumer, Bogens Bürgermeister Franz Schedlbauer, Bezirksrat Franz Schreyer sowie zahlreiche Mitglieder aus Kreis- und Stadtrat. Rosina und Reinhard Zirngibl von der Straubinger Volksbühne fehlten ebenso wenig wie die Pfarrersleute Elke und Hasso von Winning und Dekan Johannes Plank. Natürlich begann der Ballabend mit dem Walzer aller Walzer: „An der schönen blauen Donau“. Im Saal unterhielt die „Joe Williams Band“ mit den bezaubernden Stimmen der beiden Sängerinnen. Im Foyer ging es dann später mit Bayern-3-Moderator DJ Tonic teuflisch gut zu. Und das fanden nicht nur die jungen Leute von der Tanzschule Seidel, die den Ball mit einer Polonaise eröffnet hatten und sich bei zuckendem Scheinwerferlicht und dröhnenden Beats bestens aufgehoben fühlten. Um den fleißigen Tänzern auch was fürs Auge zu bieten, hatte das Ballorganisationsteam um Stadtrat Peter Ries ein buntes Feuerwerk an Einlagen gezündet. Da waren die „Members of Dance“, eine Showtanzgruppe vom Allerfeinsten. Sie kommt aus einem kleinen Ort im Landkreis Erding und begeisterte das Straubinger Publikum mit der Show „Romeo und Julia“ – eine perfekt inszenierte Show mit atemberaubender Akrobatik und Wurfelementen in großer Höhe. Und dabei hatten die Showtänzer kurz vor ihrem Auftritt noch einen riesigen Schreck erlebt. Ein Mitglied der Gruppe verletzte sich beim Aufwärmen und musste mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus. Zum Glück war noch ein Ersatzmann dabei. Im Foyer bot Babsi Maurer mit ihrer Truppe ein Riesenspektakel. Staatsminister Sibler wurde die Schirmherrschaft bei Bluval 2019 angetragen, die er gerne übernahm. Bei der Tombola war ein Abschnitt der Eintrittskarte der Glücksbringer für zehn Hauptpreise – keiner unter 200 Euro. - wil -

Quelle: Straubinger Tagblatt, 14.01.2019

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.