Antrag „Freie Durchfahrt“-Schein Ostbayernschau 2019

Die Einfahrt für Anlieferer zum Ausstellungsgelände vom 10. bis 18.08.2019 ist ausschließlich mit einem Parkschein oder "Freie Durchfahrt"-Schein möglich. Dieser berechtigt zum Be- und Entladen auf den Besucher- (von 08:00 bis 09:00 Uhr oder 18:00 bis 19:00 Uhr) bzw. Ringstraßen (von 08:00 – 19:00 Uhr) der Ostbayernschau. Ein Anspruch auf einen "Freie Durchfahrt"-Schein besteht nicht. Der "Freie Durchfahrt"-Schein verliert am 18.08.2019 (18 Uhr) seine Gültigkeit. Ein "Freie Durchfahrt"-Schein berechtigt nicht zum Parken. Bei Missachtung erfolgt Abschleppung des Fahrzeugs auf Kosten und Gefahr des Halters. Auf dem gesamten Ausstellungsgelände gilt die Straßenverkehrsordnung. Falls Sie als Lieferant tätig sind, bitten wir bei Angabe des Grundes um Benennung der zu beliefernden Aussteller. Bis Ausstellungsbeginn (10.08.2019) und nach Ausstellungsende (18.08.2019) sind keine Berechtigungsscheine notwendig. Kosten pro "Freie Durchfahrt"-Schein 30,- Euro. Aussteller mit gültigem Parkschein benötigen keinen zusätzlichen "Freie Durchfahrt"-Schein.

* = Pflichtfeld

Pro Antrag kann nur ein Berechtigungsschein beantragt werden! Ggf. müssen Sie den Antrag mehrfach stellen.

Bei Lieferanten: Benennung der zu beliefernden Aussteller.
Für jeden Parkschein können bis zu zwei verschiedene Kfz-Kennzeichen hinterlegt werden. Der Schein kann dann zwischen beiden Fahrzeugen getauscht werden.
Ortskennzeichen, persönliche Buchstaben und Nummernfolge bitte nur mit Leerzeichen trennen. Beispiel: SR AB 1234
Fahrer
 
 
Die Ausgabe der "Freie Durchfahrt"-Scheine erfolgt vom 05. bis 09.08.2019 im Bürogebäude der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltung GmbH (Tel. 09421 8433-0) gegen Bezahlung von 30,00 € je "Freie Durchfahrt"-Schein. Für das Gäubodenvolksfest müssen eigene "Freie Durchfahrt"-Scheine mittels separaten Formular beantragt werden.

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Beantragung eines Parkplatz- oder Freie Durchfahrtscheins anlässlich des Gäubodenvolksfestes und Ostbayernschau 2019

Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist die Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH, Am Hagen 75, 94315 Straubing (E-Mail: info(at)ausstellungs-gmbh.de, Tel.: 09421/8433 0).

Unseren zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie postalisch unter der Anschrift:
Datenschutzbeauftragte/-er der Stadt Straubing, Theresienplatz 2, 94315 Straubing (E-Mail: datenschutz(at)straubing.de, Tel.: 09421/944 60 182).

Die Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH verarbeitet Ihre persönlichen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Antrag auf Ausstellung eines Parkplatz- oder Freie Durchfahrtscheins anlässlich des Gäubodenvolksfestes und der Ostbayernschau 2019. Als Rechtsgrundlage hierfür dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 Bayerisches Datenschutzgesetz.

Die Daten sämtlicher eingetragenen Fahrer und Fahrerinnen werden über das Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Straubing an die Polizeiinspektion Straubing übermittelt und dort sicherheitsrechtlich überprüft. Rechtliche Grundlage für diese Weitergabe und Überprüfung sind Art. 60 Abs. 1 Polizeiaufgabengesetz sowie Art 61 Abs. 1 Satz 2 Polizeiaufgabengesetz i. V m. Art. 56 Abs. 1 Nr. 3b Polizeiaufgabengesetz. An weitere Stellen oder Dritte werden die Daten nicht herausgegeben.

Ihre gespeicherten Daten werden so lange bei uns aufbewahrt wie sie zur ordnungsgemäßen Abwicklung des o. g. Geschäftes notwendig sind, längstens jedoch aufgrund der gesetzlich vorgegebenen Aufbewahrungspflicht für fiskalische Unterlagen 10 Jahre nach dem letzten Vorgang.

Des Weiteren stehen Ihnen aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten:

Die Zurverfügungstellung Ihrer Daten ist zur Bearbeitung des Antrages auf einen Parkplatz oder Freie Durchfahrtscheins erforderlich. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann der Antrag nicht bearbeitet bzw. eine Ausstellung des jeweiligen Scheins nicht durchgeführt werden.

Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert*