Podiumsdiskussion zu den Flutpoldern

Presseberichte: Joseph-von-Fraunhofer-Halle Joseph-von-Fraunhofer-Halle

...zum ersten Mal kommen Gegner und Befürworter aus der Region in einer öffentlichen Runde zusammen

Am Mittwoch, 17. Juli, ab 19.30 Uhr, veranstaltet die Mediengruppe Straubinger Tagblatt /Landshuter Zeitung in Zusammenarbeit mit Niederbayern TV in der Joseph-von-Fraunhofer-Halle in Straubing einen Diskussionsabend unter dem Motto „Flutpolder:
Überflüssige Monsterbauten oder überfällige Lebensretter ?“.

Teilnehmer an der Runde sind die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger (Freie Wähler), der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter (CSU), der Sprecher der „Interessengemeinschaft gegen Flutpolder Wörthhof und Eltheim“, Markus Hörner, und der Landwirt Herbert Pfeffer aus Fischerdorf/Deggendorf, der bei der damaligen Donau/Isar-Flutkatastrophe 2013 massiv geschädigt wurde.
Zudem werden die Wasserbau-Professoren Andreas Malcherek (Universität der Bundeswehr München) und Peter Rutschmann (Technische Universität München) ihre Einschätzungen der Wirksamkeit von Flutpoldern vorstellen.
Im zweiten Teil des Abends werden auch Publikumsfragen diskutiert. Moderiert wird der Abend von Sonja Ettengruber von der Mediengruppe Straubinger Tagblatt / Landshuter Zeitung. (ip)