eine Luftaufnahme des Gäubodenvolksfests

„a trumm vom paradies“

Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anfahrt mit der Bahn

Zum Straubinger Gäubodenvolksfest und der Ostbayernschau gibt es täglich ab Neufahrn Ndb, Bogen, Regensburg und Plattling stündliche Zugverbindungen von früh bis spät.

Aktuelle Fahrplanauskünfte erhalten Sie hier:

Der entsprechende Fahrplanauszug 2024 folgt in Kürze.

Shuttlebus Bahnhof-Festplatz

Vom Samstag 10.08. bis Sonntag 18.08.2024 verkehrt täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr ein kostenloser Shuttlebus vom Bahnhof Straubing zum Busbahnhof am Festplatz im 20-Minuten-Takt. Bitte die Beschilderung vor Ort beachten.

Anfahrt mit dem Bus

Stadtgebiet – 4 Buslinien

Sie können das Gäubodenvolksfest an allen Tagen mit dem Extra-Busfahr-Angebot im Stadtverkehr direkt zum Festplatz (Busbahnhof) unbeschwert genießen! Dabei bedienen alle 4 Linien an Werktagen (ab ca. 19:00 Uhr), an Samstagen (ab ca. 16:00 Uhr) und an Sonn- u. Feiertagen (ab ca. 9:00 Uhr) im Stundentakt bis ca. 0:30 Uhr die üblichen Haltestellen.

Rechtzeitig Tickets für den Volksfestbus kaufen

Das Volksfestticket für den Stadtbus ist ab sofort im Vorverkauf erhältlich und beim Kauf bei einer der Vorverkaufsstellen sogar um 1 Euro günstiger als beim Kauf im Stadtbus. Das Volksfestticket ist erhältlich im Verkehrsbüro der Stadtwerke an der Heerstraße 43, im Anzeigenservice des Straubinger Tagblatts, Tankstelle Schweiger in der Ittlinger Straße 51-53, sowie im Amt für Tourismus. Ab 09.08. gibt es die Fahrkarten auch am Infostand der Stadtwerke, direkt am Busbahnhof „Am Hagen“.

Das Ticket kostet bei den Vorverkaufsstellen 28,00 Euro und im Stadtbus 29,00 Euro. Es beinhaltet einen Gutschein für 1 Maß Bier oder 1 Liter alkoholfreies Getränk und ist ganztägig gültig ab Freitag, den 09.08. bis einschließlich Montag, den 19.08.2024 auf allen Stadtbuslinien.

Auch den Volksfest-Fahrplan gibt es zum Download auf www.stadtbus-straubing.de, in gedruckter Form ist er Ende Juli 2024 erhältlich.

Hinweis: Das 49-Euro Deutschlandticket gilt auch auf den Stadtbus-Sonderlinien zum Volksfest.

Landkreis – 17 Buslinien

Aus dem gesamten Landkreis, zum Teil auch aus angrenzenden Gebieten von Nachbarlandkreisen, verkehren an den Volksfesttagen wieder Sonderbuslinien zum Festplatz. Die 18 Volksfestbuslinien fahren teilweise täglich, zum Teil nur an einzelnen Festtagen.

Die Fahrpläne, Fahrtage, Fahrpreise und weitere Informationen sind rechtzeitig zum Gäubodenvolksfest unter www.straubing-mobil.de abrufbar.

Reisebus-Parkplätze

Nahe dem Festplatz steht nur ein Parkplatz sowie eine Ein- und Ausstiegsstelle für Reisebusse am gebührenpflichtigen Parkplatz an der Westtangente (ausgeschildert als P13/P13a, Parkgebühr € 30,00) mit ca. 5 Gehminuten zum Festplatz zur Verfügung.

Hinweise für Fahrer von Reisebussen mit Bus-Parkplatzplan »

Anfahrt mit dem Pkw / Motorrad

Fahr- und Motorradabstellplätze

Unmittelbar am Festplatz stehen freie Abstellplätze (Nähe Joseph-von-Fraunhofer-Halle, Busbahnhof, Pulverturm, ehem. Zuchtviehversteigerungshalle, Spitaltor und Schützenhaus) für Fahr- und Motorräder zur Verfügung (siehe auch Übersichtsplan).

PKW-Parkplätze

Im Bereich des Festgeländes besteht nur ein begrenztes Parkplatzangebot. Es wird um Beachtung der ausgeschilderten Anfahrtsrouten und des Parkleitsystems gebeten. Wir empfehlen, nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Parkplätze für Menschen mit Behinderung werden bei der Joseph von Fraunhofer Halle (P10) und in der Nähe der ehemaligen Zuchtviehversteigerungshalle (P8) zur Verfügung gestellt.

Übersicht Parkplätze 2024

Übersichtspläne

Anfahrt mit dem Taxi

Stadtgebiet und 3 Nachbargemeinden – Anruf-Sammel-Taxi

Mit dem Anruf­-Sammel­-Taxi ist der Festplatz (Busbahnhof) von allen AST­-Abfahrtsstellen erreichbar. Bitte beachten Sie den je­weiligen Fahrplan. Auch die Rückfahrt ist vom Busbahnhof möglich. Die Anmeldung ist mindestens 30 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrt unter Tel. 09421 51651 erforderlich. In Stoßzeiten kann es zu Verzögerungen kommen.